Früchtchen Tour

Eine Aktion zur Förderung der Streuobstwiesen - Beißen Sie an!

Im Juni 1997 hatte die FRÜCHTCHEN TOUR ihren Start. Geplant waren acht Radwanderrouten durch Streuobstwiesengebiete im gesamten Landkreis Ludwigsburg. 

 

 

 

Letzendlich sind es dann die Folgenden vier Routen geworden:

 

Etappe Nr. 1 Boskoop Route

von Marbach bis Beilstein durch die Streuobstwiesen des Bottwartals

 

Etappe Nr. 2 Schiller Route

von Ludwigsburg bis Marbach aud den Spuren eines großen Früchtchenforschers

 

Etappe Nr. 3 Kumpf Route

von Luwigsburg bis Bietigheim auf den Spuren des Fruchtsaftpioniers

 

Etappe Nr. 4 Wieslesapfelroute

von Bietigheim bis Vaihingen/Enz entlang von Mühlen, Bächen und Quellen des FONTANIES-Mineralbrunnens

 

Hindergrund:

  

Mit der FRÜCHTCHEN TOUR hat der NABU Kreisverband Ludwigsburg ein mehrjähriges Aktionsprogramm rund um die Streuobstwiesen gestartet. Eingeladen sind alle, die Lust am Erleben mit und in die Natur haben.

 

Die FRÜCHTCHEN TOUR will Bewusstsein schaffen für die ökologische Bedeutung dieser wertvollen Kulturlandschaft, die zunehmend dem Flächenbedarf für Straßen, Wohnungen und Gewerbe zum Opfer fällt.

 

Die Routen durch die herrlichen Streuobstwiesengebiete des Landkreises Ludwigsburg laden ein zum Radeln, Wandern und Mitmachen.

 

Die FRÜCHTCHEN TOUR wurde damlas unterstützt von: Kumpf, Fontanis, Kreissparkasse Ludwisgburg, LG Stiftung und dem Ökozentrum Rommelmühle.

 

 

DIE STREUOBSTWIESEN IM LANDKREIS LUDWIGSBURG

 

VIELFÄLTIGE FUNKTIONEN

Über Jahrhunderte als Kulturlandschaft gewachsen, erfüllen die Streuobstwiesen vielfältige Funktionen:

 

Obstproduktion

Die Hochstammobstbäume der Streuobstwiesen liefern das meiste Obst für die heimische Fruchtsaftindustrie. Ohne diese Äpfel und Birnen wäre die Saftproduktion der Region gefährdet.

 

Landschaftsbild

Die parkartige Landschaften der Streuobswiesen prägen Baden-Württemberg wie kein anderer Lebensraum.

 

Erholungsgebiet

Die Streuobstwiesen wechseln mit den Jahreszeiten ihr Gesicht. Das macht sie zu einem idealen Naherholungsgebiet. Hier können wir neue Kraft tanken.

  

Lebensraum

Bis zu 5000 Tier- und Pflanzenarten, darunter viele stark gefährdete wie Steinkauz und Wendehals sind in den Streuobstwiesen zuhause. Im Hohen Gras und im Geäst der hohen Bäume finden sie Unterschlupf und ausreichend Nahrung.

  

 

DIE STREUOBSTWIESEN SIND IN GEFAHR

In den vergangenen 23 Jahren sind die Streuobstwiesen um 70% zurückgegangen. Grunde dafür sind:

 

Schlechte Bezahlung und Konkurenz

Für einen Doppelzentner Mostobst erhält ein Streuobstwiesen-Besitzer in manchen Jahren gerade mal 5 Euro. Zudem müssen die heimischen Früchtchen nicht nur mit EU-genormten, großen und gleichmäßigen Äpfel, sondern auch mit "O-Saft und Co." konkurrieren.

 

Vernachlässigung

Die Streuobstwiesen brauchen viel Pflege. Das Wissen, vor allem um den richtigen Schnitt, muss von Generation zu Generation weitergegeben werden.

 

Flächenverbrauch

Vor allem an den Ortsrändern nimmt der Bau von Straßen, Wohn- und Gewerbegebieten ständig zu und verdrängt die Streuobstwiesen.

 

 

Informationen zu den Inhalten der Seiten "Früchtchen Tour":

 

Quelle: Bilder und Texte sind aus den Broschüren "Früchtchen Tour" aus den Jahren 1997 und 1998 entnommen.

 

Nach 13 Jahren sind die Texte natürlich nicht mehr aktuell, im Großen und Ganzen haben die Informationen jedoch weiterhin ihre Gültigkeit. Die Situation der Streuobstwiesen hat sich in der Zwischenzeit weiter verschlechtert. Deshalb ist es wichtiger denn je, sich aktive für den Erhalt der Streuobstwiesen einzusetzen.

 

Wir haben die Früchtchen Tour jetzt auf unsere Homepage gestellt, um nochmals auf die tolle Aktion von damals zu erinnern. Die damals aufgestellten Schilder entlang der Routen stehen größtenteils immer noch. Somit können die Routen immer noch durchwandert bzw. abgefahren werden.

 

Die Original-Broschüren sind immer noch vorhanden. Wenn Sie Interesse daran haben, melden Sie sich bei:

 

NABU-Gruppe Sachsenheim, Zimmerer Pfad 13, 74343 Sachsenheim

Mail: mail [at] NABU-Sachsenheim.de

 

Auf Wunsch liefern wir Ihnen den Satz mit allen

vier Routen für einen Unkostenbeitrag 3 Euro.

Sie können die Broschüren aber auch kostenlos abholen.

Eine Spende ist natürlich immer willkommen.

 

 

 

 

 

REGIONALE PRODUKTE

Wir zeigen Ihnen, wo Sie regionale Produkte bekommen.   Mehr

Vogel des Jahres

Ein echter Europäer, der gut lachen hat. Mehr

Sitemap

Sie sind neu hier, und wollen sich einen Überblick verschaffen?

Dann schauen Sie mal im

Sitemap nach!

SOLARANLAGEN MELDEN

Machen Sie uns stark

Online spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

NABU-Kreisverband Ludwigsburg

Informationen und Angebote weiterer NABU-Gruppen im Landreis Ludwigsburg

FRÜCHTCHEN TOUR

Routen durch Streuobstwiesen 

von 1997 neu entdeckt. Mehr

Ensinger Streuobst-Apfelschorle

Ensinger bietet jetzt ein Streuobst-Apfelschorle nach NABU-Kriterien an.  Mehr

Artenschutz Schwalben

Wir zeichnen schwalbenfreundliche Häuser aus  Mehr

Nationalpark Nordschwarzwald

Baden-Württemberg braucht einen Nationalpark Mehr

Online-Spendenportal

Software für gemeinnützigen Organisationen Mehr